Incom ist die Kommunikations-Plattform der Hochschule Hof Mediendesign

In seiner Funktionalität auf die Lehre in gestalterischen Studiengängen zugeschnitten... Schnittstelle für die moderne Lehre

Incom ist die Kommunikations-Plattform der Hochschule Hof Mediendesign mehr erfahren

Hyperviolence

Eine Auseinandersetzung mit der Wahrnehmung von Gewalt in Bild und MedienProjektbeschreibung
Hyperviolence – Bilder der Gewalt / Der Blick des entfremdeten Mensch im gesellschaftlichen Umbruch

130mmx190mm
Auflage 5
226 Seiten
Fadenheftung
Schwarzer Farbschnitt
Innenteil: Munken Polar 90g/m2
Umschlag: Munken Polar 300g/m2
Cellophanierung mit grober Leinenstruktur glänzend
Digitaldruck bei buch.one

In seinem Buch setzt sich Michael Hengl mit dem Thema Gewalt in der medialen Bildwelt auseinander. Neben theoretischen Diskursen über das Thema aus verschiedenen Sichtweisen der Philosophie und Politik bilden aktuell recherchierte Inhalte einen Dialog zwischen Rezipient:in und Medium. Hier werden Leser:innen mit ungewöhnlichen Blickwinkel konfrontiert, alte Betrachtungsweisen hinterfragt und neue Perspektiven aufgezeigt. Dialektisch wechseln sich aktuelle Ereignisse und die Auseinandersetzung damit in den öffentlichen Medien, mit Fragen, welche die Rezeption dieser bildhaften Geschehnisse aufwerfen, ab. Diese verschiedenen Dialoge im Buch gilt es für sich selbst zu erkunden und seine eigenen Wahrnehmungsmechanismen, die Bilder der Gewalt anbelangen, zu hinterfragen.

Ein Projekt von

Fachgruppe

Mediendesign

Art des Projekts

Keine Angabe

Zugehöriger Workspace

Bachelor

Entstehungszeitraum

Wintersemester 2020 / 2021

Keywords